windenergie winkraftanlage strom stromnetz gasnetz gastank



Home

Stromwechsel

Fragen und Antworten
Ökostrom
Ökostromanbieter
Strom sparen Tipps
Gasvergleich
Gas Entstehung
Gas Vorteile
Richtwerte Gasverbrauch
Gas Zukunft
Gas Spartipps
Umweltschutz

 

 

 Tipps um Strom und Stromkosten zu sparen

Hier können sie erfahren, wie sie schon jetzt, also ohne ihren Stromversorger zu wechseln, ihre Stromkosten senken, dazu haben wir hier einige Stromspartipps für sie gesammelt. Am meisten sparen sie natürlich wen sie sparsam mit ihrem Strom umgehen und aber auch zugleich ihren Stromversorger wechseln. Bei einem Stromwechsel können sie dazu noch bis zu 600€ Kosten sparen.

Sparmöglichkeiten in der Küche und beim kochen

Ein Punkt, der doch von vielen stark unterschätzt wird, ist der Stromverbrauch in der Küch, bzw die Möglichkeiten wertvolle Energie beim kochen zu sparen. Beim kochen kann man schon viele Energie und auch Zeit sparen, wen man zum Topf passende Deckel verwendet. Die Hitze entweicht nicht so schnell und das Essen wird auch so viel schneller durch. Man sollte auch genau darauf achten, das die Topfgrösse oder die der Pfanne genau zur Kochplatte passend ist. Einige Minuten bevor das Gericht fertig gekocht ist, sollte man den Herd komplett abschalten, die Restwäre reicht bis dahin völlig aus, bis das Gericht fertig ist. Wen Nahrungsmittel übrig bleiben, lassen sie diese erst eine weile kalt werden, bevor sie alles in den Kühlschrank stellen. Wen etwas warmes in den Kühlschrank gestellt wird, steigt der Energieverbrauch steil an, da so lange gekühlt werden muss, bis die ideale Temperatur wieder erreicht wird. Wen sie Gemüse kochen wollen, so ist es besser wen sie dieses dünsten. Der Vorteil besteht darain, dass das Gemüse so viel schneller fertig wird, auch bleiben so die wertvollen Vitamine usw erhalten, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Durch das dünsten, können sie nicht nur Energie sparen und Vitamine, sondern vor allem auch viel Zeit.

Beim Standort von einem Kühlschrank, ist darauf zu achten, diesen nicht neben dem Herd aufzustellen, sondern etwas weiter weg davon. Auch die Heizung ist ein schlechter Platz für ihren Kühl oder Gefrierschrank, weg davon. Wen sie einen neuen Kühlschrank kaufen, so achten sie darauf das dieser Energieeffizienzklasse A hat. In der heutigen Zeit, sind nur noch wenige Geräte am Markt, die nicht diese Klasse aufweisen können, Geräte die viel Strom verbrauchen, sind heute fast nicht mehr zu verkaufen.

Hier können sie Stromanbieter miteinander vergleichen und online wechseln

 

Sparen beim Licht und bei Leuchtmittel

Jeder kennt sie, jeder möchte sie haben, die Rede ist von sogenannten Halogen Lampen, diese sehen wirklich gut aus, aber zum Strom und Energie sparen, sind sie nicht wirklich zu gebrauchen. Oft, wen die Lampen aus sind, wird trozdem Strom verbraucht, da der Drafo weiter läuft und so weiter Strom verbraucht.

Wer mit seiner Beleuchtung Energie sparen möchte, der macht dies am besten mit sogenannten Energiesparlampen, diese sparen bis zu 80% ihrer Stromkosten ein. Auch wen diese Lampen viel teurer sind als normale Glühbirnen, sollten sie sich dafür entscheiden und solche Lampen kaufen. Die Lampen sparen nicht nur viel Strom, sondern halten auch viel viel länger als normale Glühbirnen. nicht selten 7 mal länger als normale Birnen und länger. In einem Land dieser Welt sind normale Glühbirnen sogar inzwischen ganz verboten, die Rede ist von Australien, dort dürfen normale Glühbirnen nicht mehr verkauft werden. Es gibt auch Überlegungen in Europa, diese in allen 27 Ländern zu verbieten, ob diese jedoch umgestzt wird, ist bis jetzt eher ziemlich unwarscheinlich.

Inzwischen befinden sich Energiesparlampen auf dem Markt, die man auch dimmen kann, auch die Qualität vom Licht selbst, ist eigentlich nicht mehr wirklich von herkömlichen Glühbirnen zu unterscheiden. In manchen Bereichen bietet es sich auch auch an, Leuchtstffröhren zu verwenden, diese sparen auch viel Energie ein. Zu den Energiesparlampen sei noch gesagt, das zb eine 20 Watt Birne so viel Leuchtenergie hat, wie es bei einer herkömmlichen Birne mit ganzen 100 Watt.

Wen sie sich nachts in ihrer Wohnung oder dem Haus aufhalten, ist es völlig ausreichent, wen sie nur den Teil beleuchten, in dem sie sich auch aufhalten, alles andere ist eigentlich nur Verschwendung wervoller Energie und somit auch Geld. An ihrem Schreibtisch ist es auch völlig ausreichend, wen nur ihre Lampe am Bürotisch brennt.

Hier können sie Stromanbieter miteinander vergleichen und online wechseln

Stromverbrauch bei Unterhaltungselektronik

Schon vor einigen Jahrzehnten hat sich, gerade im Bereich Unterhaltungselektronik der sogenannte Standby Modus durchgesetzt. Diese Funktion ist eigentlich total überflüssig, achten sie darauf diesen Modus nicht zu verwenden, schalten sie diesen ab, oder ziehen sie gleich den Stecker aus der Steckdose. Besser ist es, um Arbeit zu sparen, möglichst oft eine Steckdosenleiste zu verwenden, dort braucht man nur einen Schalter drücken, schon sind alle elektrischen Verbraucher vom Netz. Gerade wen sie auser Haus sind, oder sich im Urlaub befinden, sollte darauf geachtet werden, das die Standby funktion deaktiviert ist. Es gibt Studien, diese besagen, das man in Deutschland auf ein Atomkraftwerk verzichten könnte, wen dies Funktion jeder abschalten würde, sehr viel Geld wird so zusammengerechnet auf alle Haushalte verschwendet.

Wen man neue Unterhaltungselktronik bzw Computer kauft, sollte man darauf achten, das diese wenig Strom verbrauchen, fragen sie den Verkäufer danach, oder achten sie auf entsprechende Siegel, wo dies angegeben ist. Jeder hat heute Ladegeräte in seinem Hause, dazu gehören auch Ladegeräte für das Handy und änliches. Nach dem Aufladen sollte man das Ladegerät vom Netz nehmen, ein Ladegerät verbaucht auch Strom, wen diese garnicht wirklich im Betrieb ist.

Wen sie viel am Pc arbeiten, sollten sie darauf achten, das der Sparmodus aktiv ist. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten zum einstellen, wen sie zb für eine gewisse Zeit nicht am Pc sind, kann man seinen Pc so einstellen, das zb der Monitor nach einiger Zeit von selbst aus geht, oder andere Teile am Computer. Wen sie zb an ihren Arbeitsplatz zurückkeheren und kurz die Maus bewegen, schaltet sich der Monitor wieder ein, bzw der ganze Computer. Auch ein Bildschirmschoner, der aktiv wird, wen sie eine Zeit nicht am Pc sind, hilft schon ein wenig Strom zu sparen.

Ein Punkt, den man beim Strom sparen mit dem Pc beachten sollte, ist der Einsatz von TFT - Monitoren, diese verbrauchen viel viel weniger Strom als ein Röhrenmonitor, diese Monitore setzten sich auch immer mehr durch. Auch im Bereich der Unterhaltungselektronik, also im TV Bereich, setzen sich immer mehr sogenannte LCD TV´s durch. Diese Fernseher verbrauchen auch viel weniger Strom als ein normaler TV, wobei ein TV so oder so eher sehr wenig Strom verbraucht. Bei Plasmageräten hingegen sollte man genau aifpassen, diese können echte Stromfresser sein.

Hier können sie Stromanbieter miteinander vergleichen und online wechseln

 

 


copyright onlinewechseln.com